Polnische Töpferei wirft ein Auge auf Japan

Polnische Töpferei wirft ein Auge auf Japan

Die Töpferei Manufaktura mit Sitz in der Stadt Bolesławiec in Niederschlesien wünschte sich das Handelsabkommen zwischen der EU und Japan schon sehnlichst herbei.

„Wir exportieren bereits nach Japan, aber der Markt dort ist schwierig, denn die Zölle sind hoch und unsere Waren müssen sich vielen Prüfungen unterziehen“, sagt Geschäftsführer Paweł Zwierz. „Sogar Farbkombinationen müssen in Japan zertifiziert werden. Ich bin mir sicher, dass das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und Japan für uns einen Anstieg der Verkaufszahlen bedeuten wird, genauso wie nach dem Inkrafttreten des Abkommens mit Südkorea.“

Seitenanfang