Spanischer Schuhhersteller will in Japan Fuß fassen

Spanischer Schuhhersteller will in Japan Fuß fassen

Masaltos, ein Schuhhersteller aus Sevilla, macht nahezu zwei Drittel seines Umsatzes mit dem Verkauf von Schuhen im Ausland – 4 % davon werden in Japan verkauft.

„Wir exportieren in rund 90 Länder. Japan ist eines der Länder mit den höchsten Zöllen“, sagt Geschäftsführer Antonio Fagundo. Das Handelsabkommen zwischen der EU und Japan soll dies ändern: es soll Zölle senken und dem Unternehmen helfen, seinen Absatz auf einem der am stärksten konkurrierenden Märkte zu steigern.

Seitenanfang