Was ist der Unterschied zwischen Handel und Globalisierung?

Was ist der Unterschied zwischen Handel und Globalisierung?

Handel ist nur ein Aspekt des größeren Phänomens der Globalisierung. Eine Menschenmenge, die sich in Tokio versammelt, um ein Fußballspiel aus London anzusehen, ein Australier, der am Eurovision Song Contest teilnimmt, oder der Anruf bei einem Dienstleister für technischen Support in Indien haben wenig mit Handelsverträgen zu tun, doch diese Szenarien spiegeln unsere vernetzte Welt wider.

Read more

Während die Technologie die Leute näher zusammenbringt, verändern sich auch Wirtschaften und Lieferketten. Die meisten Produkte werden nicht mehr in nur einem Land hergestellt: Sie werden vielleicht in Europa entworfen und in Asien aus Teilen zusammengebaut, die aus wieder einem anderen Land bezogen werden

Dies kann denjenigen in gering qualifizierten Industriejobs schaden, deren Lebensunterhalt bereits von einer erhöhten Automatisierung bedroht ist. Aber Protektionismus ist nicht die Antwort. Wenn wir unsere Grenzen schließen, tun dies andere auch – und schaden so Importeuren, Exporteuren und Verbrauchern.

Die EU schließt Handelsabkommen ab, um ihren Unternehmen dabei zu helfen, konkurrenzfähig zu bleiben, aber auch, um die Globalisierung besser zu gestalten. Ihre Handelsvereinbarungen verpflichten beide Seiten zu den höchsten Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsstandards. Die EU bietet Marktzugang für Entwicklungsländer, die dringend benötigte Reformen durchführen, und geht gegen ausländische Regierungen vor, die versuchen, billige Exporte in Europa abzuladen.

Seitenanfang