Warum hat die EU ein Handelsabkommen mit Japan ausgehandelt?

Warum hat die EU ein Handelsabkommen mit Japan ausgehandelt?

Es ist das umfassendste Abkommen, das die EU jemals mit einem Land ausgehandelt hat. Nach der endgültigen Genehmigung durch die Mitgliedsstaaten und das Europäische Parlament soll es die Handelsbeziehungen zwischen der EU und dem drittgrößten Verbrauchermarkt der Welt ankurbeln.

Read more

Das im Dezember 2017 abgeschlossene Wirtschaftspartnerschaftsabkommen "ist ein deutliches Signal an die Welt, dass die EU und Japan eine Weltwirtschaft auf dem Fundament von freien, offenen und fairen Märkten erhalten wollen,“ so Handelskommissarin Cecilia Malström und der japanische Außenminister Taro Mono.

Da die EU und Japan zusammen fast ein Drittel zum weltweiten BIP beitragen, werde das Abkommen „für nachhaltiges und integratives Wachstum sorgen, die Schaffung von Arbeitsplätzen anspornen aber auch deutlich machen, dass wir nach wie vor an den höchsten Standards bei Arbeitsschutz, Sicherheit, Umwelt- und Verbraucherschutz festhalten und die öffentlichen Dienstleistungen schützen werden,“ erklärten sie in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Seitenanfang